Mythos SEO

Mythos SEO

Online-Marketing entwickelt sich zu einem immer wichtigeren
Bereich der Werbung. Hier einmal ein kurzer Überblick zum Thema Suchmaschinen-Marketing.

Jeder von uns hat den Begriff SEO, SEA oder SEM schon einmal im Zusammenhang mit seiner Webseite gehört. Erst einmal grundsätzlich: SEM steht für "Search Engine Marketing"/Suchmaschinen Marketing, also ein Teil Ihres Online Marketing und fasst die Themen "SEO-Search Engine Optimization" für Suchmaschinen Optimierung und "SEA Search Engine Advertising" für Suchmaschinen Werbung wie zum Beispiel "adwords" (also bezahlte Platzierung der Webseite) zusammen.

Während der komplette Prozess des Online Marketings sehr aufwendig und strukturiert umgesetzt werden sollte, gibt es doch gerade beim Thema SEO, also der Platzierung in den Suchmaschinen, einige Punkte, die Sie selber berücksichtigen und umsetzen können.

Dazu muss man grundsätzlich die Suchmaschinen betrachten. Hier ist an erster Stelle sicherlich Google zu nennen, mit einem Marktanteil in Europa von rund 88 Prozent. Google ist für Webseitenbetreiber damit die wichtigste Suchmaschine in unseren Breiten.

Google entwickelt seit Markt­eintritt die Suchalgorithmen kontinuierlich weiter und damit auch Ihre eigenen Rankingfaktoren und Kriterien zur Webseitenplatzierung.

Das Ziel der Suchmaschinen ist es, die immer konkreteren Anfragen der User zufriedenstellend zu „beantworten“, also wird auch der Algorithmus immer ausgefeilter und konkreter.

Google lernt und der User profitiert
Konnte man vor Jahren noch mit Back-Link Zukauf oder Keyword Überfrachtung punkten und platzieren, geht es heute um technische Sicherheit, Korrektheit und Schnelligkeit. Und nicht zuletzt um Inhalte – sprich Content. Also gut für User und Unternehmer.

Neben der Tatsache, dass es schwierig ist, im Tagesgeschäft diese Dinge zusätzlich zu steuern und zu betreuen - und hierbei auch immer auf dem Laufenden zu bleiben, was Änderungen und Neuerungen betrifft, ist es zudem ein umfangreicher und technicher Prozess, eine Webseite für Suchmaschinen zu optimieren. Ein Grund, warum viele Unternehmen zurecht diese Aufgabe lieber Profis und Agenturen überlassen.

Die Suchmaschinen sind intelligenter geworden und setzen auf Qualität im Content und sinnhafte Inhalte. Außerdem erkennen sie mittlerweile eingefügte Dateien, sprich PDF-Dokumente inklusive Text, Bilder und deren Inhalte, Filme usw., und setzen all dies in einen Kontext.
Sie können daher auch selbst einen Teil zur Optimierung Ihrer Seite beitragen, bzw. selber optimieren.

• In Ihren Texten können Sie die relevanten Keywords und Keyword-Kombinationen (Suchworte, unter denen Sie gefunden werden wollen) einsetzen. Insbesondere Ihre Überschriften und zum Beispiel der erste Absatz sollten diese Worte beinhalten.
• Benennen Sie Dokumente, pdf's, Bilder und alles weitere sinnvoll und, wenn es passt, auch durchaus mit Keywords.
• Setzen Sie sinnvolle Verlinkungen zu guten Partnern und bitten Sie diese im Gegenzug das Gleiche mit Ihrer Seite zu tun. Achtung! Auch hier gilt mittlerweile: Qualität vor Quantität!
• Nutzen Sie "Google Business" und bitten Sie Ihre Kunden und Partner Sie hier zu bewerten. (business.google.com)
Mit all diesen Punkten haben Sie einen kleinen aber sinnvollen Schritt zur Seiten-Optimierung gemacht.

Noch ein Tipp zum Schluss:
Konzentrieren Sie sich bei der Keyword-Bestimmung auf die Motivation der suchenden User und nicht auf Ihre Unternehmensbeschreibungen. Fragen Sie sich: „Was würde ich eingeben, wenn ich unser Produkt suchen würde?“. Oder schauen Sie, mit welchen Keywords Mitbewerber arbeiten. Der User sucht in der Regel nicht nach Attributen wie „qualifiziert“, „seit 20 Jahren vor Ort“, „zuverlässig“ usw. sondern viel konkreter auf Produkte und Dienstleistungen bezogen.

In diesem Sinn wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen August und beantworte
Ihnen gerne Ihre Fragen unter m.rehagel@die-inselzeitung.com

Manuela Rehagel

Social Media Managerin

Noch keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.